Der Förderverein Calmont Region e.V.

- Antriebsmotor für eine ganze Region!

- 2001 mit einer Idee begonnen

- Ehrenamt

- Eigenleistung von Vereinsmitgliedern

- 70.000 Gäste jährlich

- Instandhaltung der Wanderwege

 

Ausgangslage

Terrasse über Terrasse zieht sich der Weinbau in die Moselhänge des CALMONT, Europas steilstem Weinberg, des Neefer Frauenberges und des Elzhofberges hinein. Die Winzer haben hier eine einmalige WeinKulturLandschaft gestaltet.

Die CALMONT REGION um die Moseldörfer Bremm, Ediger-Eller und Neef macht diese WeinKulturLandschaft erlebbar. Kelten, Römer, Franken und die Trierer Kurfürsten haben vielfältig ihre Spuren hinterlassen. Wer eintaucht in die historischen Zeugnisse, die besondere Schönheit der Landschaft und die Vielfalt der Natur, wird begeistert sein und die Hektik des Alltags alsbald ausblenden. All dies ist Anreiz für viele Menschen, sich für den Erhalt dieser WeinKulturLandschaft einzusetzen oder hier Anreiz Gast zu sein.

 

Gründung des Vereins

Eine zentrale Herausforderung! Man fühlte sich verpflichtet, die in Jahrhunderten gewachsene WeinKulturLandschaft der Region rund um den CALMONT mit Europas steilsten Weinbergen zu pflegen und zu bewahren. „Rettet den CALMONT!“ hieß es. Darüber hinaus galt es auch, die kulturellen Schätze für interessierte Menschen zeitgemäß zu erschließen – d.h. den Weinbau mit einem sanften Tourismus in einer grandiosen Landschaft zu verbinden. Dies funktioniert am besten in einer Gruppe, in einem Verein, in dem man fach- und gemeindeübergreifend zusammenarbeiten, Probleme lösen und Projekte fördern kann.

In den Jahren 1999 und 2000 wurden in Bremm, angeregt von einigen Winzern und Ortsbürgermeistern, unter Federführung des damaligen Kulturamtes Mayen, heute DLR-Westerwald/Osteifel mit Sitz in Mayen, zwei Calmont-Symposien durchgeführt. In diesen Symposien wurden die Grundlagen für Weinbau und Tourismus, der „Ist-Zustand“ sowie die Zukunftsperspektiven erarbeitet und vorgestellt.

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Bremm, Ediger-Eller und Neef waren von der Idee dieser Symposien derart begeistert, dass sie sich spontan in Arbeitsgemeinschaften zusammenfanden, um Entwicklungsziele für die CALMONT REGION zu erarbeiten.

Auf dieser Basis wurde der „Förderverein CALMONT REGION e.V.“ am 03. Juni 2003 gegründet. Er ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Bremm.

 

Mitglieder im Förderverein

Der Förderverein CALMONT REGION e.V. hat mit den drei Gemeinden Bremm, Ediger-Eller und Neef geborene Mitglieder und Mitglieder, die durch Beitrittserklärung die Zwecke des Vereins unterstützen wollen (Einzelpersonen, Familien, juristische Personen und Gebietskörperschaften). Der Förderverein CALMONT REGION e.V. hatte im Jahre 2012 insgesamt 110 Mitglieder. Jeder, der unsere Vereinsziele unterstützen möchte, ist herzlich willkommen.

Wir würden uns freuen, Sie als Mitglied im Förderverein CALMONT REGION e.V. begrüßen zu dürfen, um unsere Aufgaben für den Erhalt der WEINKULTURLANDSCHAFT zu unterstützen.

Den Aufnahme-Antrag können Sie hier herunterladen

Satzung


Der Vorstand

Der Förderverein CALMONT REGION e.V. wird laut Satzung von der Mitgliederversammlung, dem Vorstand und dem geschäftsführenden Vorstand repräsentiert und geführt. Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand für 2 Jahre.

Der Vorstand wurde in der MItgliederversammlung vom 13. Januar 2017 gewählt. Neben dem Vostand ist auch der Beirat des Vereines durch den Vorstand berufen worden.

 

Der geschäftsführende Vorstand:


Vorsitzende:

Ramona Sturm
Müfflingstr. 15
56076 Koblenz-Horchheim
Tel. 0173-1624528
sturm.ramona@yahoo.de

Schatzmeister und stellv. Vorsitzender:

Dr. Dietmar Büttner
Zehnthausstr. 14
56814 Bremm
dietmar.buettner@freenet.de

Geschäftsführer:

Christian Amlinger
Moseluferstr. 17
56858 Neef
Tel. 0 65 42 - 29 62
weingut@amlinger.de

Weiterer Vorstand und Beirat:

  • Stellvertretender Schatzmeister: Reimund Klein aus Ediger-Eller
  • Beisitzer: Michael Franzen aus Bremm, Marie-Luise Meyer-Schenk aus Ediger-Eller, Daniel Oster aus Ediger-Eller und Michael Oster aus Ediger-Eller.

Des weiteren steht ein Beirat dem Vorstand beratend und unterstützend zur Seite.